Einige Wirtschaftszweige sind durch die Corona-Pandemie in eine Krise geraten, einigen Unternehmen bleibt nichts anderes übrig, als Mitarbeiter zu entlassen. Doch nicht alle Branchen kämpfen mit diesen Problemen, in einigen wird händeringend nach Personal gesucht. Arbeitssuchende können die Corona-Krise als Chance nutzen, um in diese Branchen zu wechseln und als Quereinsteiger in einem systemrelevanten Bereich beruflich neu durchzustarten.

Quereinstieg bedeutet, dass Sie in einen Beruf wechseln, für den Sie nicht ausgebildet sind. Es gibt allerdings Branchen und Berufe, die interessierten und qualifizierten Quereinsteigern gute Einstiegsmöglichkeiten bieten.

Quereinstieg im Gesundheitswesen

Im Gesundheitsbereich gibt es einige Berufe, für die sich Quereinsteiger bewerben können. Besonders in der Pflege herrscht Personalmangel.

Der Pflegebasiskurs ist vor allem für Quereinsteiger interessant, die es eilig haben. Er wird bundesweit von verschiedenen Einrichtungen und Bildungsträgern angeboten, dauert in der Regel nur fünf bis sechs Wochen (ca. 240 Unterrichtseinheiten) und vermittelt Basiswissen im Bereich Alten- und Krankenpflege. Dieser Basiskurs ist auch eine gute Voraussetzung für einen Betreuungsassistenten, der demenzkranke Menschen besucht. Auch in  Kliniken gibt es berufliche Möglichkeiten für fachfremde Mitarbeiter: Stationshilfen oder Patientenbegleiter benötigen keine zusätzliche Weiterbildung. Eine kurze Ausbildungzeit hat der Beruf des Kranken-Pflege-Assistenten, sie beträgt ein Jahr.

Quereinstieg als Erzieher

In der Kinderbetreuung herrscht ebenfalls Personalmangel. Mit einer Qualifizierung mit einem Umfang von rund 80 Stunden und entsprechenden Räumen können Sie Tagesmutter/-vater werden und berufstätige Eltern unterstützen. Eine Weiterbildung (je nach Bundesland unterschiedlich) ist auch die Voraussetzung für Integrationshelfer an Schulen, die Kinder mit Einschränkungen im Schulalltag unterstützen. Eine etwas längere Umschulung erfordert der Quereinstieg als Erzieher im Kindergarten oder in der Behindertenbetreuung. Für die Arbeit im Kindergarten unterscheiden sich die Voraussetzungen je nach Bundesland, aber in der Regel ist eine 2 bis 4 -jährige Ausbildung erforderlich. Quereinsteiger, die in der Behindertenbetreuung arbeiten möchten, können berufsbegleitend eine zweijährige Ausbildung absolvieren.

Diese Seite geben einen Überblick über die Regelungen und Möglichkeiten des Quereinstiegs als Erzieher in (m/w/d) in den einzelnen Bundesländern:

Quereinstieg im Einzelhandel

Im Einzelhandel finden Quereinsteiger leicht Jobs und können hier beruflich nochmals durchstarten. Für Unternehmen in dieser Branche sind die Eigenschaften der Bewerber meist wichtiger als deren Qualifikationen: Kontaktfreude, Belastbarkeit, Freude im Umgang mit Waren und körperliche Fitness stehen hier im Vordergrund. Als systemrelevant gelten Geschäfte, die mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen.

Bild: Pixabay 84533

Bild: Pixabay 3045123